Kombination eines UWB-RTLS (Real Time Locating System) mit sicherer Transporteur-Authentifizierung

 

In vielen Geschäfts- und Industrieprozessen müssen Objekte wie Container, Komponenten, Maschinen und fertig verpackte Waren von autorisierten Personen oder Robotern sicher von A nach B transportiert werden. Es ist wichtig, dass dieser Prozess zur richtigen Zeit, am richtigen Ort, entlang der richtigen Route und von der richtigen Person oder dem richtigen Roboter erfolgreich durchgeführt wird. Ausserdem ist es unabdingbar, alle Bewegungen zur Qualitätssicherung und für Berichts-, Sicherheits- und Prüfzwecke automatisiert zu protokollieren.

Da viele dieser Vorgänge bislang intransparent innerhalb von Gebäuden ausgeführt werden, die GPS-unzugänglich sind, wird das ZIGPOS RTLS (Real Time Locating System) mit „Ultra-Breitband“-Technologie (UWB, Ultra Wideband) implementiert. Die hohe Bandbreite von UWB sorgt dafür, dass die Laufzeiten der Funksignale auch in stark fragmentierten Industrieumgebungen extrem genau gemessen werden können sowie bei Vorhandensein anderer Funksignale, wie z. B. von Mobiltelefonen, W-LAN, BLE funktionieren (Koexistenz).

Basierend auf den robusten UWB-Funksignalen mit 500+ MHz hat das in Dresden ansässige Unternehmen ZIGPOS ein Ortungssystem für den Innenbereich entwickelt, das Personen und Objekte in drei Dimensionen bis auf 30 cm genau lokalisiert. Die Objekte sind mit einem UWB-Sender ausgestattet, der von mindestens drei Empfängern nachverfolgt wird, was die Berechnung der Position auf der Grundlage der Trilateration* ermöglicht. Objektkennung und Zeitstempel werden ebenfalls aufgezeichnet.

Um sicher zu verifizieren, dass nur eine autorisierte Person oder Maschine das Objekt handhabt, wurde die LEGIC Sicherheitsplattform in das System integriert. Das Design beinhaltet das EAL 5+ zertifizierte IoT-Sicherheitsmodul SM-6310 von LEGIC, das in jedes ZIGPOS RTLS-fähige Objekt eingebettet ist. Die kontaktlosen Module verifizieren die Berechtigungen eines Transporteurs, die auf dessen RFID-Tag, Smartcard oder Smartphone gespeichert sind.

Kontaktloses IoT-Sicherheitsmodul SM-6310 von LEGIC

Die Berechtigungen werden über die Cloud-basierte Sicherheitsplattform von LEGIC verwaltet und verteilt. Das RTLS nutzt eine „Root-of-Trust“ für die sichere Verwaltung von Personen, die mit Dingen interagieren, und verwandelt Objektdaten und räumlichen Kontext in sichere, verwertbare Informationen.

Wenn ein Objekt beispielsweise bewegt werden soll, wird der RTLS-Transponder-Tag oder die Smartcard des Transporteurs über NFC (Near Field Communications) vom RTLS-fähigen Objekt verifiziert. Die Technologie von LEGIC ermöglicht die sofortige Authentifizierung des Transporteurs, ob Person oder Roboter, und gibt seine Berechtigungen an die RTLS-Anwendung weiter. Die Anwendung authentifiziert den Transporteur und teilt ihm via ePaper Anzeige Details darüber mit, wann und zu welchem Ziel das Objekt auf welcher Route bewegt werden soll. Sobald das Objekt eine Bewegung erkennt, bestätigt eine optische Anzeige und/oder ein akustisches Signal (grünes/rotes Licht und Alarm), ob die richtige Person oder Maschine das Objekt transportiert.

Die Sicherheitsplattform von LEGIC sorgt für sicheres Cloud-Management von Benutzern und Berechtigungsnachweisen über eine kontaktlose Smartcard. Dies ermöglicht die Authentifizierung, Verfolgung und Steuerung von Personen und Robotern sowie deren Nutzlast zum richtigen Ziel.

Merkmale des ZIGPOS UWB RTLS:

  • Sichere Auto-Identifikation von Transporteuren (Personen oder Maschinen) basierend auf der LEGIC Sicherheitsplattform
  • End-to-End (E2E) Verfolgung von Waren über RTLS und GPS/GNSS
  • Echtzeit-Positionsbestimmung und -Verfolgung in Innenräumen mit einer Genauigkeit von 30 cm
  • Mikronavigation, die Transporteuren hilft, ihr Ziel zu erreichen
  • Schlüsselverwaltung und Zutrittskontrolle zu geschlossenen Räumen
  • Geofencing – Erkennung, wann Objekte in bestimmte Bereiche gelangen oder diese verlassen
  • Zeitmessung für Flussanalyse und Durchsatzmessungen
  • Flexible Wireless-Konnektivität über UWB, Bluetooth, RFID, NFC
  • Ermöglicht über 1 Million Positionen pro Li-Ionen-Akku Ladung, aufladbar über Micro-USB oder induktives Laden (Qi-Standard)
  • Kontakt- und Standorthistorie – Analyse möglich basierend auf historischen Positionsdaten (Verlauf)
  • Optische und akustische Alarme und Benachrichtigungen – Piepser, 2 x LEDs, I/Os
  • Nachrichtenübermittlung und Benutzerführung mehrsprachig über 2,7-Zoll E-Paper-Display
  • Kontaktloses ePayment für Mikro-Standortdienste
  • Sturz- und Stosserkennung

Für weitere Informationen, besuchen Sie www.zigpos.com und www.legic.com/iot.

Download Flyer Erfolgsgeschichte ZIGPOS

ZIGPOS’ system includes real-time tracking, access control to enclosed rooms, detection of when objects enter or leave designated areas, micro-navigation to help transporters reach their destination, fall and shock detection, as well as full recording of an objects location history. 

For more details visit: www.zigpos.com and www.legic.com/iot

 

Download the ZIGPOS Success story

 

 

Erfahren Sie mehr

Smartcard-ICs

LEGIC advant ist eine fortschrittliche Chip-Technologie für Smartcards, Schlüsselanhänger, Uhren usw.
Smartcard-Applets können auch als "virtualisierter" Chip für Java Cards verwendet werden.

Smartcard-ICs

Sicherheitsmodule

LEGIC Sicherheitsmodule sind kompatibel mit allen gängigen RF-Standards, NFC und Bluetooth.
Ihre kompakte Grösse sowie der geringe Stromverbrauch machen sie zur idealen Wahl für sämtliche ID-Lösungen in zahlreichen Anwendungen.

Sicherheitsmodule

Anwendungsbereich

Die LEGIC Sicherheitsplattform wird in einer Vielzahl von Anwendungsbereichen eingesetzt, die automatisierte Sicherheit erfordern, z. B. Enterprise Zutrittskontrolle, Industrial IoT, Mobilität und Smart City-Anwendungen.

Anwendungsbereich