Ein neues Ausweissystem für die Erste Group

Als sich die Erste Group Österreich entschied, eine elektronische Zutrittskontrolle einzuführen, war damit für das Unternehmen zusammen mit LEGIC die Ära der RFID-Ausweise angebrochen.

Voraussetzung für diese Entscheidung waren Fakten wie eine am Markt bereits längerfristig verfügbare Technologieplattform mit hoher Akzeptanz und standardisierten Verschlüsselungsalgorithmen.

"Da wir damals das wahre Ausmass dieser Ent­scheidung und der daraus resultierenden zu­künftigen Möglichkeiten nur erahnen konnten, war auch sofort klar, dass wir als Bank einerseits aus Sicherheitsgründen und anderer­seits aus Unabhängigkeit von Herstellern zwin­gend eine eigene Betreiberlizenz benötigen. Dies war die Geburtsstunde unserer eigenen Kartenproduktion. Durch die im Laufe der Zeit durchgeführte Einbindung unserer zahlreichen Standorte im In- und Ausland, gewannen auch die unterschiedlichen Segmentierungen der Kar­ten immer mehr an Bedeutung."

Umstieg auf CTC

"Aufgrund der stetig steigenden Anforderungen und der damit verbundenen Sicherheitsrisiken ent­schieden wir auf den LEGIC Smartcard-IC CTC4096 umzusteigen, um damit zukünftig ein Medium zu bedienen, welches wieder einen lang­jährigen Einsatz gewährleistet. Dieser Umstieg gab den Standorten die Möglichkeit einer sanften technologischen Migration von LEGIC prime auf LEGIC advant."

Neues Headquarter eröffnet neue Möglichkeiten

"Durch die geplante Übersiedlung in unser neues Headquarter bekamen wir die einmalige Möglichkeit, sowohl das Layout gesamtheitlich neu zu definieren als auch zu entscheiden, welche Funktionen zukünftig mit unseren Firmenausweisen verbunden werden sollen. Der landesweite Rollout begann mit 10.000 ID-Karten."

Ein Ausweis – unzählige Anwendungen

"Heute steht unseren Mitarbeitern ein einheitli­cher Firmenausweis zur persönlichen Identifi­kation und Bedienung vieler unterschiedlicher Anwendungen zur Verfügung. Die Mitarbeiter nutzen ihren Firmenausweis zur Identifikation an Schleusen, Drehkreuzen, Türen, Aufzügen, Garderobenschränken, persönlichen Schliessfä­chern, allgemein zugänglichen Aufbewahrungs­fächern, in den betriebseigenen Restaurants, teilweise an Zeiterfassungsterminals und in Hochsicherheitsbereichen an Personenver-einzelungen kombiniert mit einer biometrischen Kennung (template on card)."

Abhängig der Sicherheitseinstufung der Bereiche stehen entweder Online- oder Off­line-Komponenten im Einsatz. Das Secure Prin­ting mit der damit verbundenen, standortüber­greifenden Follow-me-Funktion ist eine weitere Zusatzfunktion des Firmenausweises.

"Mit LEGIC haben wir einen zuverlässigen Technologiepartner an unserer Seite, welcher sämtliche von uns geforderten Sicherheitsstandards vollständig erfüllt." - Michael Schneider, Project Manager Physical Security, OM-Objektmanagement GmbH, Facility Service-Dienstleister der Erste Group.

Besucher und Kunden profitieren ebenfalls

"Unsere Kunden und Besucher erhalten über eine umfangreiche Empfangsmanagement-Software ihre anwendungsspezifischen Zutrittskarten, welche sie auch für die Dauer ihres Aufenthalts kostenlos zur Nutzung spezieller Schliessfächer in unterschiedlicher Grösse berechtigen."

Vorteile für den Endanwender:

  • Eine Karte für alle Anforderungen
  • Hohe Sicherheitsstandards
  • Einfache Migration von prime zu advant

LEGIC Technologie in diesem Projekt:

  • Cross-Standard-Smartcard-IC CTC4096
  • 4000 Serie Leser-ICs

LEGIC Partner in diesem Projekt (Leserhersteller und Systemintegratoren):

  • DATASEC Electronic GmbH, Gantner Electronic GmbH,
  • PCS Systemtechnik GmbH, dormakaba Holding AG

Erfahren Sie mehr über die Erste Group:

www.erstegroup.com

 

Erfahren Sie mehr

Smartcard und Transponder-ICs

LEGIC advant ist eine fortschrittliche Transponder-Technologie für Smartcards, Schlüsselanhänger, Uhren usw.
Transponder-Applets können auch als "virtualisierten" Chip für Kreditkarten oder PKI-Smartcards verwendet werden.

Smartcard-ICs

Sicherheitsmodule

LEGIC Sicherheitsmodule sind kompatibel mit allen gängigen RF-Standards, NFC und Bluetooth.
Ihre kompakte Grösse sowie der geringe Stromverbrauch machen sie  zur idealen Wahl für sämtliche ID-Lösungen.

Sicherheitsmodule

Anwendungsbereich

Die LEGIC Sicherheits Plattform wird in einer Vielzahl von Anwendungsbereichen eingesetzt, die automatisierte Hochsicherheit erfordern, z. B. Enterprise Zutrittskontrolle, Industrial IoT, Mobilität und Smart City-Anwendungen.

Anwendungsbereich